«

»

Nov 13 2013

Gedichte

 

Die Sage von dem Wolf und der Rose

Am Strauch eine einzelne Knospe erwacht,

nachdem die Frühlingssonne sie sanft angelacht,

doch schüchtern traut sich die Knospe noch nicht

die Blütenblätter zu strecken ins irdene Licht,

umringt von Bäumen und Sträuchern und wildem Getier

war sie die einzige Rose, ganz allein hier.

 

Die Nächte waren noch zu lang und zu kalt,

hier herrschte der finstere und dichte Wald.

Der Wind zog eisig durch, die Luft roch nach Schnee,

die Frösche und Fische waren noch tief verborgen im See.

 

Der Wolf liebte den herrlich rauen Wind im Gesicht,

sein Fell hielt ihn warm, er spürte die Kälte nicht.

Seine Sinne geschärft in der erwachenden Jahreszeit,

durchsuchte er den Wald nach Wild und war bereit

die Fährten nach Hase und Rehkitz aufzunehmen,

denn er kannte bis dahin kein anderes Sehnen.

 

Eines Morgens, die Sonne schien kräftig, der Wind war warm,

als endlich erwachendes Leben in die Knospe kam,

da führte den Wolf seinen Weg in ebendieses Gebiet,

in dem die Rose am Strauch ward fast frisch erblüht.

 

Die Frühlingssonne spendete Wärme und Licht,

allein der einsame Jäger spürte das ganze nicht.

Im dunklen Wald auf des Wildes Fährte

war er allein, da ihm keiner Liebe gewährte.

 

Ein Duft, wie ein Silberstreif am Horizont,

zog durch seine Nase, für ihn ganz ungewohnt.

Die Rose ließ langsam in ihr Antlitz schauen,

begann auf ihre Stärke durch die Sonne zu bauen.

 

Die reinsten Farben, die Blütenblätter wie Samt,

ein Anblick wie aus himmlischen Sphären gesandt.

Erstaunt blieb der Wolf vor dem Rosenstrauch stehen,

so etwas Wunderbares hatte er noch nie im Wald gesehen.

Der Wolf war vom Liebreiz der Rose angetan,

kaum dass ihre Blätter noch ganz entfaltet war‘n.

 

Hat Ihnen der Beginn des Sagengedichtes gefallen? Lesen Sie weiter:
http://www.amazon.de/Ich-dichte-Welt-Bianca-W%C3%B6rter-ebook/dp/B00DB1MURQ/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1384329042&sr=1-1&keywords=ich+dichte+die+welt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>