«

»

Feb 22 2014

Muttidoof

Schwangerschafts-Tagebuch: 8. Monat

06.04.2010

Oh, welch schlimme Nacht und schlimmer Morgen! Habe mir gestern eine Bettflasche gemacht und in den Rücken gelegt, dann ließ der Druck im Bauch ein wenig nach, aber die Nacht war echt übel. Schmerzen, Druck und wenn ich mich umgedreht habe, beulte das Baby mit seinen Füßen und seinem Popo hart an der Stelle unterhalb der Magenspitze. Dann bewegte es sich auch im Becken wieder hin und her und verursachte weitere Schmerzen.

Dann hatte ich noch einen Albtraum von der Geburt: ich presste mein Baby raus, aua, Arzt und Hebamme haben es sich angeguckt, untersucht, Baby gesund, dann haben sie es mir wieder rein geschoben, damit es noch ein wenig in mir wächst und das hat noch mehr weh getan als das Rauspressen. Als ich aufwachte, war ich schweißgebadet und lag stocksteif im Bett. Baby hat sich nicht mehr bewegt, aber als ich über den Bauch streichelte, zappelte es wieder ganz vertraut.

Der Druck im Bauch ist immer noch da. Mir ist richtig schlecht davon. Ich habe jetzt ein Müsli gegessen und mir eine Bettflasche auf den Bauch gelegt. Hoffentlich entspannt sich das Baby und somit auch ich.

Ich sitze gerade in der Sonne. Es sind 20 °C. Herrlich! Mein Mann ist wieder zwei Tage in Bayern, d.h. ich bin heute Nacht alleine. Nicht schön.

Huch!? Der Druck ist von jetzt auf nachher weg! Oh man, was macht das Baby nur immer mit mir…

Gerade rief mich eine Firma an, bei der ich mich vor 6 Wochen beworben habe und fragte mich, ob ich noch Interesse habe – 10 Tage vor meinem Mutterschutz.

16:30 h: Ich beschließe jetzt schon zu Abend zu essen (Gemüse und Soße), damit mein Bauch vor dem Schlafengehen schon alles verdaut hat. Der Druck nimmt nämlich gerade wieder zu. Man, wie kann das Kleine so schnell wachsen? Ich habe echt immer wieder das Gefühl, dass ein kleiner Alien in mir darauf wartet durch die Bauchdecke zu brechen. Wie im Film.

Karneval-Megastore.de




Geburtstagsfee.de - Kinderparty Dekoration und tolle Mitgebsel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>