«

»

Okt 28 2013

Muttidoof

Tagebucheintrag: 1. Monat

28.09.2009 vormittags

Ich bin beim Arbeitsamt. Ups, ‚tschuldigung, also Bundesagentur für Arbeit. Ich melde mich arbeitslos. Eine ältere Frau nimmt meine Daten auf. Ich erkläre, dass mir am Freitag gekündigt wurde und ich am Samstag erfahren habe, dass ich schwanger bin. Heute ist übrigens Montag. Die Dame fragt mich allen Ernstes, wann der Entbindungstermin ist und ob ich meinen Mutterpass dabei habe! Ich nochmal alles erklärt. Schööön langsam. Sie guckt mich an, als ob ich jetzt schon Muttidoof wäre.

„Naja, dann bringen sie den Mutterpass beim nächsten Termin mit. Und wann ist der Entbindungstermin?“

AAAARRRGL! „Weiß ich noch nicht. Ich weiß es ja selbst erst seit Samstag.“

„Na, das müssen sie im Mutterpass nachlesen!“

WIMMER!

Soll ich dann beim nächsten Termin auch schon den Eintrittstermin in den Kindergarten, Schule, Klavierstunden, Abiturtermin und Beginn des Studiums parat halten?

Weiterhin erfahre ich, dass eine Vermittlung „in meinem Zustand“ ziemlich schwierig wird und eher ungewiss ist. Ähm, WIE war das nochmal mit der Gleichstellung? Also: schwangere Frauen sind „wegen ihres Zustands“ schwer vermittelbar. Aha. Nun, der „Zustand“ dauert ja nicht ewig.

Des weiteren erfahre ich, dass die ganzen Gehaltszettel, die ich Monat für Monat aufbewahre, für die Bundesagentur für Arbeit wertlos sind. Ich muss nun bei meinen ehemaligen Arbeitgebern der letzten vierundzwanzig Monate eine Arbeitsbescheinigung beantragen – sonst gibt es kein Arbeitslosengeld. Aha!? Also nur auf dem vom Bund vorgefertigten Formular sind die Daten etwas wert, obwohl sie genau das selbe aussagen. Seufzend nehme ich den Berg an Formularen entgegen, registriere den Termin zur Arbeitssuchend-Beratung mit einem persönlichen Ansprechpartner.

 Kindermode versandkostenfrei bestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>