«

»

Jan 12 2014

Muttidoof

Schwangerschafts-Tagebuch: 6. Monat
15.02.2010

Nachdem es die letzten Tage in manchen Situationen sehr unangenehm und schmerzhaft war (Darm spinnt rum, das Baby spielt Fußball mit der Blase…) ist heute der Druck endlich vorbei. Irgendwie kann ich mir gar nicht vorstellen, dass das NUR ein Wachstumsschub gewesen sein soll… Da aber wieder alles o.k. ist und das Baby weiterhin munter vor sich hin strampelt, war es wohl nix Schlimmes. Trotzdem erschreckend, wenn die Wehen bei der Geburt noch schmerzhafter sein sollen. Muss ich bei der Geburt überhaupt mit dabei sein?!?

O.k., wenn das Baby aktuell 1 kg wiegen soll und noch etwa 15 cm wachsen und 2,5 kg an Gewicht zulegen soll, dann werden die letzten 3 Monate wohl der Horror werden. Ich weiß nicht, wie andere Frauen das machen und dabei auch noch mit glücklichem Gesicht umherlaufen. Vielleicht bin ja auch nur ich so empfindlich? Ich fühle mich total unfähig und verzärtelt. Wie wird es dann erst sein, wenn das Baby da ist? Werde ich mich dann auch unfähig fühlen, weil überall nur so „Übermütter“ herumrennen?

Es wird Zeit, dass ich drei Wochen der Geburtsvorbereitungskurs anfängt – ich muss mich endlich mal mit anderen aktuell Betroffenen austauschen, sonst bekomme ich noch den totalen Horror mit all dem Muttidoof-Kram.

Es kann doch nicht sein, dass man nach der Geburt eine partielle Amnesie erleidet und alles ausgelöscht wird, was man im Hirn an Schwangerschafts- und Geburtserlebnissen abgespeichert hat!?!

Eine Sache quält mich allerdings durchgehend, mal mehr, mal weniger intensiv, mal mehr, mal weniger von den zeitlichen Abständen her: ein unangenehmes, manchmal schmerzhaftes Ziehen bis in die äußeren Schamlippen, ausgehend von der Wirbelsäule. Die Antwort darauf konnte ich noch in keinem Buch oder Forum finden. Ich vermute mal, dass es vom Becken her kommt, da es sich jetzt verformt und weicher wird – als Vorbereitung auf die Geburt.


Karneval-Megastore.de




Geburtstagsfee.de - Kinderparty Dekoration und tolle Mitgebsel





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>