«

»

Feb 02 2014

Muttidoof

Schwangerschafts-Tagebuch: 7. Monat

15.03.2010

Mein Bauch wird immer größer und der kleine Mensch in mir immer griffiger und kompakter! Und vor allem NOCH kräftiger!

Gerade eben hat das Kleine wieder einen Energieausbruch, strampelt gegen meine Bauchdecke, drückt daran herum, als hätte es da etwas ganz Wichtiges entdeckt. Ich habe mal vorsichtig an der Stelle getastet, um es nicht zu erschrecken, da habe ich gefühlt wie groß es schon ist (auch wenn die blöde Kurve im Mutterpass meint, es sei zu klein). Bestimmt hat es wieder eine Wachstumsphase – nachdem mein Schnupfen in Rekordzeit vorbei war, habe ich wieder einen immensen Appetit entwickelt und bin wieder einmal nicht mehr satt zu bekommen. Also futter ich. Ich habe seit Beginn der Schwangerschaft nur 3 kg zugenommen und bin nun in der 30. Schwangerschaftswoche – da muss ich kein schlechtes Gewissen haben…

Mein Mann hat ab morgen Urlaub und ich brenne darauf endlich die Möbel für das Baby zu besorgen! Ich habe nun das dringende Gefühl alles für das Kleine vorzurichten (wird in den Ratgebern als „Nestbautrieb“ bezeichnet – lach!). Mein Mann belächelt das ganze und meint lapidar: „Sind doch noch 10 Wochen…“. Er versteht das eben nicht. Ich möchte alles schon ganz gemütlich für das Baby vorbereiten, mich daran erfreuen, dass alles schon vorbereitet ist und wenn ich an dem Zimmer vorbei laufe, es mir anschaue, wissen, dass alles, alles!, für das Baby schon da ist. Dass es heiß und innig und voller Vorfreude ERWARTET wird!

Habe heute mal meinen Bauchumfang gemessen: 102 cm. Wow. Irgendwie lustig: Wenn man schwanger ist, freut man sich darauf, dass der Umfang größer wird – ansonsten nicht…

Bin heute Abend mit meinem Mann noch in diverse Baby- und Kindergeschäfte gefahren, weil wir ja noch einen Kinderwagen brauchen. Bei einem Laden habe ich ein Modell gesehen, das mir ganz gut gefällt, das aber nicht alle Bedingungen erfüllt, die ich mir bei meiner Recherche im Internet zusammengestellt habe. Also fahren wir noch in einen weiteren Laden. Dort finden wir eine gute, günstige Wiege und einen Kinderwagen, der uns beiden gut gefällt und der genau so ist, wie ich es mir vorgestellt habe.

Nach einer halben Stunde, bei der wir demonstrativ übersehen werden, ich innerlich vor Wut schon koche und meinen Mann bitte die Verkäuferin anzusprechen, werden wir endlich einmal beachtet.

Ich finde die Frage der Verkäufer „Kann ich ihnen helfen?“ immer so lustig – wenn nicht sie, wer dann?!?

Nachdem wir ihr gezeigt habe, was wir möchten entwickelt sich folgendes Gespräch:

Verkäuferin: Jaaa, das geht jetzt aber länger, wir müssen da noch ein Protokoll ausfüllen und ihnen zeigen, wie der zusammen zu klappen geht. Der Hersteller verlangt das, da reicht dann die Zeit nicht mehr, weil wir gleich schließen.

Ich (zu meinem Mann): Das ist mir jetzt zu blöd, komm wir gehen!

Verkäuferin (mit Blick auf meinen Bauch): Ja, ist es denn sooo dringend?

Ich: Wir warten hier schon seit einer halben Stunde. Es hat sich niemand für uns zuständig gefühlt und auf einmal soll die Zeit nicht mehr reichen?

Sie (wieder Blick auf meinen Bauch): Ja, wann kommt es denn? Ist es so dringend?

Ich, kochend vor Wut, schlage vor, dass wir den Kinderwagen und die Wiege reservieren und ein anderes Mal wieder vorbeikommen. Zum Glück lässt sie sich drauf ein – ich wüsste nicht, was ich sonst getan hätte! GRRROOOOOOAAAAAARRRRRR!!!!


Karneval-Megastore.de




Geburtstagsfee.de - Kinderparty Dekoration und tolle Mitgebsel





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>