«

»

Dez 22 2013

Weihnachts-Gedichte

Gedichte

Sie suchen noch Weihnachts-Gedichte?

 Weihnachts-Gedichte

Sie suchen noch Weihnachts-Gedichte?

Zum selber lesen, zum Vortragen?

Besinnliche, nachdenkliche, fröhliche, lustige?

In meinem Gedichteband: „Ich dichte die Welt“ biete ich 5 liebevoll und mit Humor geschriebene Weihnachts-Gedichte an.

http://www.amazon.de/dp/B00DB1MURQ

Viel Spaß beim Lesen der kleinen Ausschnitte:

Ho, ho, ho!…?

Wer trägt euch die Geschenke her?

Der Weihnachtsmann? Den gibt‘s nicht mehr!

Er ließ sich von den Kindern quälen…

Lasst mich euch die Geschichte erzählen:

 

Der Weihnachtsmann, jahrein, jahraus,

fährt Geschenke für die Kinder aus.

Auf seinem großen, schweren Schlitten,

kam er an Heilig Abend geritten.

Geschenkestapel, bergehoch,

Plätzchen, Apfel, Nüsse noch,

alles prächtig und festlich verziert,

zuhause noch schnell das „Ho, ho, ho!“ instruiert,

er hat auch fleißig abgenommen,

um in die Häuser durch den Kamin zu kommen.

Ganz heimlich, still und leise

aß er dann die Milch-und-Plätzchen-Speise,

nachdem er die Geschenke konkret

unter den Weihnachtsbaum gelegt.

 

So geschah es Jahr für Jahr –

doch auf einmal war er fort, nicht mehr da!

 

Nachdem die Menschen begannen zu fluchen,

begann ich schnell nach ihm zu suchen.

***

Gedanken vor Weihnachten

Ein kleines Licht brennt hell

vor meinen ungläubigen Augen,

die Zeit verging so schnell,

ich kann es kaum glauben!

 

Doch schon stecke ich die erste Kerze

an meinem Adventskranz an,

es wird mir kurz ganz warm um‘s Herze,

da nun die Weihnachtszeit begann.

 

Ich horche nachdenklich in mich hinein,

ob sich schon das Gefühl in mir regt,

doch ich spüre, es ist noch sehr klein,

da ist noch so viel, was mich bewegt.

 

Am 1. Advent kann man noch nicht sagen,

dass jetzt die nachdenkliche Zeit beginnt.

Es sind noch so viele Sorgen und Plagen,

die einem die Vorweihnachtsfreude ganz nimmt.

***Der 24. Dezember

Kurz nach Ostern, für die vierte Jahreszeit,

stehen in allen Kaufhausregalen

Weihnachtsmänner aus Schokolade bereit

und noch andere süße Waren.

 

Rumkugeln und Blätterkrokant,

Marzipan und Nugatstangen,

Zimtwaffeln, Glühwein, Weinbrand –

die Weihnachtszeit hat angefangen.

 

Sobald die Tage kürzer werden

wird schon der Wunschzettel geschrieben,

und man sieht die Menschen in Herden

Geschenke besorgen für die Lieben.

 

Alles rennt und schaut und kauft,

jeder sucht und hält sein Geld bereit.

Bei einem Glühwein wird verschnauft –

oh, du fröhliche Weihnachtszeit!

***

Haben Ihnen die Leseproben gefallen?

Hier gibt es die vollständigen Weihnachts-Gedichte:

http://www.amazon.de/dp/B00DB1MURQ

Danke, ich freue mich und wünsche Ihnen und Ihren Lieben ein friedliches, besinnliches Weihnachtsfest.

Ihre Bianca Wörter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>